"Private Battles - Only the Past will tell" ist eine eine künstlerische Dokumentation über die Selbstinszenierung deutscher und englischer Mitglieder von Re-enactment-Gruppen, die SS- und Wehrmachtseinheiten aus dem Zweiten Weltkrieg in ihrer Freizeit nachspielen.

Der Zuschauer bekommt einen differenzierten Einblick in die charakterliche Disposition und die Motive der Reenactors.

In PRIVATE BATTLES zeigt sich dadurch eine viele Fragen aufwerfende Verknüpfung von Rollenspiel und Kriegsszenario - in der Spannung zwischen Überhöhung und Verharmlosung der Vergangenheit.

 

Der 40 minütige Episoden-Film wurde im Rahmen der Ausstellung „History will repeat itself - Strategies of re-enactment in contemporary (media) art and performance“ gezeigt:

 

1.)    KW Institute of Contemporary Arts Berlin (18.11.07 – 13.01.08)

2.)    Zentrum für zeitgenössische Kunst in Warschau Ujazdowski Castle (15.02.08-13.04.08)

3.)    Goethe Institut Hongkong ( Videotage Hongkong) (20.06.-27.07.2008)

 

 

Ein Film von Heike Gallmeier und Tabea Sternberg

Historische Beratung: Gerhard Wolf 

Kuratoren: Inke Arns / Gabriele Horn, KW

Mit Unterstützung von Werkleitz Projektstipendium, Else-Heiliger-Fonds, 25p *cine support GmbH, Andreas Stirl Foto- und Videoproduktion.

© Tabea Sternberg, 2008-2018 - Alle Rechte vorbehalten.